HALFF|Beratung GmbH

Zu meiner Person

Viele kennen mich von meiner Zeit als CEO und Geschäftsführer von WELTBILD.

Ich baute WELTBILD aus kleinsten Anfängen mit 600.000 DM Jahresumsatz zu einem internationalen Firmenverbund mit in der Spitze knapp 1,9 Mrd.€ Jahresumsatz und 7.000 Mitarbeitern auf.

WELTBILD war bis zuletzt ein marktführendes Unternehmen im Buchhandel, ein erfolgreiches Online- und Versandunternehmen (Platz 4 nach Amazon, Ebay und Otto) und mit über 500 Filialen im deutschsprachigen Raum ein großer stationärer Anbieter.
Im aufkommenden Digitalgeschäft  (E-Books) nahm WELTBILD nach Amazon ebenfalls eine führende Position ein. Mit der Tolino-Allianz von WELTBILD, Hugendubel, Thalia, Bertelsmann und Telekom gelang es 2013 auf Anhieb im E-Book-Geschäft Amazon auf Augenhöhe zu begegnen.

Die Renditen bei WELTBILD lagen bis 2012 kontinuierlich über dem Branchendurchschnitt.

Die zum Teil öffentlich geführten Diskussionen  der kirchlichen Inhaber  über das Unternehmen und seine Geschäftspolitik vor dem Hintergrund einer rasanten Marktveränderung durch die Digitalisierung sowie die  Verweigerung der weiteren Finanzierung  für den notwendigen Umbau und Restrukturierung erzwangen Anfang 2014 den Insolvenzantrag.

Im August 2014 wurde  WELTBILD an einen neuen Inhaber verkauft.

Neben meiner früheren Tätigkeit für WELTBILD und heute als Berater begleite ich seit Ende der achtziger Jahre als Aufsichtsrat und Beirat namhafte Medien- und Handelshäuser sowie Firmen der Konsumgüter-Industrie. In der Beratung liegen meine persönlichen Schwerpunkte in den Bereichen Change Management, Kooperationen,  M & A und Unternehmensnachfolge.



CEO Weltbild

(bis Juli 2014) 

Aus kleinsten Anfängen zum internationalen
Konzern.

Aufsichtsrat und Beirat

für namhafte Unternehmen in verschiedenen Branchen

Wachstum, Internationalisierung, M & A und Unternehmensnachfolge als besondere Expertise.


Berater

für Vorstände, Geschäftsführer, Inhaber und Fonds

Change Management, M & A, Restrukturierung, Kooperationen und Joint Ventures als persönliche Schwerpunkte.